Sprungziele
Inhalt

Kernwege Zufahrten Vadersdorf

Eintrag vom 06.09.2021:

Der Prozess der Abwägung von Wasserrechts- und Naturschutzbelangen beim Kreis OH hat mehr Zeit als vermutet in Anspruch genommen. Es werden nun umfangreichere Arbeiten zur Entwässerung gefordert, als dies bei den letzten Baumaßnahmen noch der Fall war. Die Planung muss überarbeitet werden, bevor der Antrag zur Entwässerung eingereicht werden kann. Ferner resultieren aus den Forderungen neuer Abstimmungsbedarf mit den Anliegern, von denen Flächen für die Realisierung der Straßenbaumaßnahme benötigt werden. Die weitere Zeitschiene des Projektes ist damit derzeit ungewiss. 

Eintrag vom 18.05.2021:

Die Bauprogramme wurden beschlossen und die Genehmigungsplanung für die Entwässerung soll im Laufe des Monats eingereicht werden. Eine Abstimmung mit dem Eigentümer einer umzulegenden Telekommunikationsleitung erfolgt parallel. 

Eintrag vom 22.02.2021:

Die Planung wurde aufgenommen und es ist vorgesehen, dass das Bauprogramm am 16.03.2021 im Bau- und Umweltausschuss beraten wird.

Eintrag vom 01.12.2020:

Der Planungsauftrag zur Erneuerung und Verbreiterung der Kernwege (südliche und auch nördliche Zufahrt nach Vadersdorf) wurde vergeben an

Ingenieurbüro Osnabrügge GmbH
Schöne Aussicht 18
23730 Sierksdorf OT Roge

In einem ersten Schritt sind Baugrund-. und Asphaltuntersuchungen zu beauftragen.

Eintrag vom 13.10.2020:

Der südliche Zufahrtstraße nach Vadersdorf wurde als Kernweg klassifiziert und soll erneuert und in diesem Zuge verbreitert werden. 

Leitungsauskünfte der Ver- und Entsorger liegen vor, müssen aber noch vor Ort verifiziert werden. Es werden voraussichtlich Umverlegungsarbeiten erforderlich. 

Die Landanliegern sollen kurzfristig angesprochen werden. 

Die Planungsleistungen für Straßenbau und Genehmigung der Straßenentwässerung können daher noch nicht vergeben werden.

nach oben zurück